bremer kriminal theater
/

             Das SPANNENDSTE Theater Bremens...

 

Amateure zu Gast: theater plan B


Hysterikon

Szenisches Drama von Ingrid Lausund

Fünf „Best Ager“ treffen an einem seltsamen Ort aufeinander: ein Supermarkt? – die Welt nur Supermarkt? Oder ist es der Vorhof zur Hölle? Vielleicht gar der Himmel?
Schnell wird klar: Es geht um‘s Leben. Um verpasste Chancen, Trauer, Freude, neue Möglichkeiten und um viele Fragen: Ist alles gut so, wie es ist? Hätte ich etwas anders machen sollen, wollen, können?  Eine Achterbahnfahrt. Für den Ausgang gibt es keine Garantie. Doch es gibt den ewigen Wunsch: „Kann ich mein Ticket nochmal neu lösen?“
Zart, zynisch, lakonisch und immer humorvoll erzählt „Hysterikon“ von Alltagsmenschen wie du und ich, von Tagträumern, Romantikern, Antihelden und Menschen, die sich dem Leben stellen, Bilanz ziehen, abrechnen und neu anfangen - denn:
Nichts im Leben ist umsonst, nur der Tod – und der kostet das Leben.


Das Theater plan B hat sich 2019 gegründet und im bremer kriminal theater seinen Platz gefunden. Im Oktober 2020 gab das Ensemble mit der Veranstaltung „Zwischenbilanz“ schon einmal einen Einblick in die Arbeit an dem Stück Hysterikon. 2021 brachte das Theater plan B dann die „Wahlschlacht“ von Sebastian Seidel auf die Bühne der krimifreien Zone des bremer kriminal theaters.

Mit Ulrike Funk, Birgitta Herzer, Irmgard Jacobs, Dirk Gerlach und Stephan Kulling
Regie: Anke Thiessen und Nomena Struß

Premiere Freitag, 08. April 2022, 20 Uhr
Samstag, 09. 04. 2022, 20 Uhr
Samstag, 23. 04. 2022, 20 Uhr
Sonntag, 24. 04. 2022, 16 Uhr
bremer kriminal theater, 2WEITER STOCK, Theodorstraße 13a, 28219 Bremen.
Eintritt: 14 Euro (ermäßigt 10 Euro)




Sebastian Seidel

WAHLSCHLACHT


Die Wahlen sind vorbei. Eine KanzlerIn oder Kanzler gekürt. Ein langer, harter Weg für die Kandidatinnen und Kandidaten. Die Wahl selbst – da kann man nur noch zugucken. Der Wahlkampf aufreibend. Aber wirklich brutal die Kandidatenkür. Es wird gemerkelt, gemerzt, dass die Fetzen fliegen, oder gebaerbockt, leiser vielleicht, aber nicht minder mächtig. Was sich da so hinter den Kulissen der Politk abspielt, zeigt das Stück „Wahlschlacht“. Augenzwinkernd werden die Schachzüge und Intrigen dreier Politiker vorgestellt, die an die Spitze drängen oder ihre Position verteidigen wollen – gemanagt von ihren Gattinnen, die ihnen den Rücken stärken. Im entscheidenden Moment jedoch wird alles ganz anders, als sich das unsere Polithelden vorgestellt haben…

Das Theater plan B hat sich 2019 gegründet und im bremer kriminal theater seinen Platz gefunden. Die fünf Darsteller und Darstellerinnen, überwiegend in der „After-work-Phase“, verbindet die Begeisterung und Leidenschaft für das Theaterspielen. Fast alle haben in den vergangenen Jahren auf verschiedenen Bühnen gestanden - haben in Projekten am Theater Bremen mitgemacht, sind mit dem Ensemble 2hoch3 im Theater im Volkshaus aufgetreten.

Mit Ulrike Funk, Birgitta Herzer, Irmgard Jacobs, Dirk Gerlach und Stephan Kulling.

Regie: Nomena Struß und Anke Thiessen 


Premiere Donnerstag, den 28. Oktober, 20.00 Uhr im 2weiten Stock

Freitag, 29. Oktober, um 20 Uhr

Samstag, 30. Oktober, 20.00 Uhr

Sonntag, 31. Oktober, 18.00 Uhr


Eintritt: 12 Euro (ermäßigt 8 Euro)